recast RIPE Management

Home » Dienstleistungen » Managed Network » recast RIPE Management

RIPE Management bei recast IT

Sie sind eventuell bereits RIPE Mitglied oder überlegen, ob Sie in Zukunft eine Mitgliedschaft beantragen? Dann steht Ihnen recast IT gerne als zuverlässiger Partner zur Seite. Wir sind seit über 10 Jahren RIPE Mitglied, sodass sich unsere Mitarbeiter selbst als RIPE Experten bezeichnen, die gerne alle Fragen rund um Ihre RIPE Daten beantworten oder auch aktiv beim Management Ihrer Ressourcen unterstützen. Gerne helfen wir bei allen Anliegen, die im Zusammenhang mit der RIPE Datenbank und den sonstigen RIPE Diensten auftauchen. Ob es um Fragen zum Anlegen der diversen Objekttypen geht, um Themen wie Reverse DNS oder wenn Sie über das RPKI die Signatur und Validierung Ihrer Prefixe anstreben.

Sicher, einfach & bequem!

Wir unterstützen Sie gerne bei der Pflege Ihrer RIPE Daten, sodass Sie Ihre wertvollen Ressourcen, Zeit und Geld einsparen können. Dank unserer langjährigen Erfahrungen mit RIPE Objekten, wissen wir genau, worauf es beim RIPE Management ankommt, sodass alles sicher und reibungslos funktioniert. Wir sind ständig up-to-date und reagieren umgehend auf neue Richtlinien oder Veränderungen, damit für Sie alles reibungslos funktioniert.

RIPE Management mit recast IT
RIPE Member Logo

Unsere Leistungen im Überblick

Beantragung Mitgliedschaft

Wenn Sie überlegen, ob Sie eine RIPE Mitgliedschaft abschließen möchten, helfen wir Ihnen gerne bei der Beantragung.

Beratung

Wir beantworten gerne alle Ihre Fragen, die im Zusammenhang mit der RIPE Datenbank und den sonstigen RIPE Diensten auftauchen.

Management & Pflege

Eine RIPE Mitgliedschaft erfordert jede Menge Pflege Ihrer Datenbankeinträge im Hintergrund. Gerne managen wir Ihre kompletten RIPE Daten.

RIPE Management FAQ

Was ist RIPE NCC?

RIPE NCC steht für Réseaux IP Européens Network Coordination Centre. Die RIPE NCC ist die Vergabestelle für IPv4- beziehungsweise IPv6-Adressbereiche und regelt außerdem die Vergabe von AS-Nummern in Europa, Teilen von Asien und dem Nahen Osten.

Das macht die RIPE NCC zu einer sogenannten Regional Internet Registry (RIR). Weltweit gibt es fünf solcher Registries, die IP-Adressbereiche an Local Internet Registries (LIR) zuweist. Diese wiederum versorgen schließlich die Endkunden mit IP-Adressen. Die RIPE NCC ist eine Non-Profit-Organisation, welche 1992 in Amsterdam gegründet wurde. Zu den Aufgaben der  RIPE NCC gehören neben dem Management der Adressvergabe, auch die Pflege und Verwaltung einer Datenbank mit allen relevanten Informationen zu den verwalteten Objekten, das Betreiben von einem DNS Root-Nameserver und die Koordination und Delegation von Reverse DNS (rDNS)- und Telephone Number Mapping (ENUM)-Zonen. Außerdem werden weitere Projekte gefördert, wie eine Resource Public Key Infrastructure (RPKI) für die Signatur und Validierung von IP-Prefixen oder die Internet-Messplattform ATLAS.

Was zeichnet unser RIPE Management aus?

Unser RIPE Management umfasst die Pflege und Verwaltung von der RIPE NCC betreuten Ressourcen. IP- beziehungsweise IPv6-Adressbereiche, AS-Nummern und -Sets und weitere Ressourcen werden innerhalb der RIPE Datenbank gespeichert und können dort jederzeit über sogenannte Whois-Dienste abgefragt werden. Das Management dieser Einträge unterliegt in der Regel der jeweiligen Local Internet Registries (LIR), wobei es sich meistens um Internetprovider, durchaus aber auch um andere Firmen oder Ogranisationen handelt. Diese hinterlegen in der RIPE Datenbank alle relevanten Informationen, wie Ansprechpartner für die jeweiligen Ressourcen, aber auch Objekte, die zum Beispiel für das problemlose Announcement von IP-Adressen im Internet nötig sind, wie zum Beispiel route-Objekte.

Wie funktioniert's?

Technisch funktioniert das RIPE Management über diverse Wege, es stehen API’s, Web- und andere Schnittstellen zur Verwaltung der Objekte zur Verfügung. Der Zugriff wird über spezielle Rollen und Handles eingeschränkt, sodass nur Zugriff auf die eigenen beziehungsweise eventuell freigeschaltete Ressourcen anderer Parteien möglich ist. Auf einer allgemeineren Ebene geht es darum, dass alle relevanten Informationen aktuell gehalten und somit bei Bedarf angepasst werden. Da die RIPE Datenbank nicht nur rein informellen Nutzen hat, sondern die enthaltenen Objekte auch in realen Zusammenhängen von Bedeutung sind, wie zum Beispiel bei der autmatischen Erzeugung von Filterlisten für IP-Announcements, kommt dem permanenten Management der Einträge eine größere Bedeutung zu. Es sollte auch beachtet werden, dass eine Anforderung von neuen Ressourcen davon abhängen kann, ob die Nutzung der bereits bestehenden Ressourcen hinreichend innerhalb der Datenbank dokumentiert ist.

Welche Vorteile gibt's?

Wenn Sie möglicherweise erst seit Kurzem ein Mitglied bei der RIPE sind oder Sie vor speziellen Problemen stehen, dann kann Ihnen das RIPE Management von recast IT helfen. Machen Sie sich unsere lange Erfahrung als LIR im Umfeld der RIPE zunutze. In Absprache mit Ihnen unterstützen wir Sie gerne bei allen anfallenden Fragen in Bezug auf die RIPE Datenbank und die sonstigen bereitgestellten Dienste. Auf Wunsch übernehmen wir natürlich auf die Verwaltung Ihrer Ressourcen, so dass Sie sich auf Ihre eigenen Projekte und Aufgaben konzentrieren können.

Erfahrene Experten für einen sicheren und zuverlässigen IT-Betrieb

consulting@recast-it.com

0202 / 261 590 20

Datenschutzhinweis *